Bildungsstandort Leopoldstadt

header_fbWir for­dern ein durch­gän­gi­ges Bil­dungs­sys­tem vom Kin­der­gar­ten bis zur Volks­schu­le. Für die Grup­pe der 3 bis 10 Jäh­ri­gen braucht es flie­ßen­de Über­gän­ge zwi­schen Kin­der­gar­ten und Volks­schu­le und un­be­dingt einen Aus­tausch über Stär­ken und Lern­fel­der zwi­schen Kin­der­gar­ten­päd­ago­g_in­nen und Volks­schul­leh­rer_in­nen, au­ßer­dem ein gleich­wer­ti­ges Aus­bil­dungs­sys­tem und glei­che Be­zah­lung von Ele­men­tar- und Volks­schul­päd­ago­g_in­nen.

Wien soll Vor­bild in Bezug auf Schul­au­to­no­mie für ganz Ös­ter­reich sein! Hier sol­len sich Schu­len und Kin­der op­ti­mal ent­wi­ckeln kön­nen, und so bes­se­res Ler­nen ga­ran­tiert wer­den.

Wir for­dern einen bes­se­ren Be­treu­ungs­schlüs­sel, denn nur so ist in­di­vi­du­el­le For­de­rung und För­de­rung mög­lich: 1:3 bei den unter 3-Jäh­ri­gen (liegt der­zeit bei 1:8) und 1:8 bei den 3- bis 6-Jäh­ri­gen (liegt der­zeit bei 1:15).

Leo­pold­stadt: Wir be­grü­ßen die Ent­las­tung des öf­fent­li­chen Ver­kehrs durch ge­staf­fel­te Be­ginn-Zei­ten der Schu­len, je­doch wäre aus Rück­sicht auf den Bio­rhyth­mus der Kin­der ein ver­setz­ter Be­ginn nach 8 Uhr wün­schens­wert.

Woher kommt das Geld für diese Maß­nah­men? 120 Mil­lio­nen Euro das sind 1000 EUR pro Kind pro Jahr, die aus dem po­li­ti­schen Selbst­er­hal­tungs-Sys­tem di­rekt an die Wie­ner Schu­len um­ge­lei­tet wer­den könn­ten. Alle Infos: www.​aufbegehren.​at

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s